Hervorgehoben

20150629_094543Hallo Welt!

Ich bin Vicky von Schloss Tenneberg. Seit geraumer Zeit lebe ich nun schon bei den Beerenpfuhls. Und ich muss sagen, mir gefällt es hier sehr. Da gibt es einen schönen Garten mit Haus. Jeden Tag kann ich Neues entdecken. Auch kann ich zum See laufen; naja, nicht alleine, aber wenn meine Menschen mitkommen. Sonst sitze ich gerne am Zaun und warte auf Nachbars Katzen. Das ist aber noch nicht alles. Die haben einen riesigen Wald hier! Und wir gehen da immer ganz lange spazieren. Natürlich kommt meine Freundin Gretchen mit, um mir den ganzen Wald zu zeigen. Einfach wunderbar!

Nun habe ich beschlossen, die Welt an meinem schönen Leben teilhaben zu lassen. Also werde ich hier  zukünftig die neuesten Neuigkeiten berichten.

Eure Vicky

Veröffentlicht unter Vicky

Fernsehabend

Hallo Freunde,
heute muss ich euch mal zeigen, wie bei uns jetzt der Fernsehabend aussieht. Meine Babies nehmen das ganze Sofa ein. Ich muss sie doch vorbereiten, damit sie in der neuen Familie gleich wissen, wo der Dackelplatz ist.

Training

Neue Welt

20160403_131902

Heute ging es für meine Babies auf Entdeckungsreise. Meine Menschen haben im Garten eine Neue Welt aufgebaut. Das war vielleicht spannend für die Kleinen. Viel mehr Platz, grüner Rasen und ganz viel Sonnenschein.

Rehbein

DSCN0785

Heute gab es für meine Babies etwas ganz Besonderes: ein Rehbein! Zuerst haben sie etwas skeptisch geschaut. Ich habe ihnen gesagt, ihr seid Dackel! Dackel sind Jagdhunde. Und Jagdhunde lieben Wild. Dann ging es ganz vorsichtig zur Sache.

Dackelschlaraffenland

DSCN0265

Gretchen schlenderte heute an meiner Kiste vorbei und erzählte ganz nebenbei vom Dackelschlaraffenland. Von gebratenen Hähnchenherzen, Hühnchenleber, Eiern, Wiener Würstchen, Leberwurstbroten…

Irgendwie kam mir das bekannt vor. Das waren doch meine Leckereien, die ich verschmäht habe. Da haben meine Futterlieferanten das doch an den alten Hund verfüttert. Krass…

Ich habe keinen Hunger!

Hilfe! Mein Frauchen hat Angst, ich werde nicht satt. Jeden Tag schleppt sie neue Leckereien heran.
Hühnerleber, Hühnerherzen, Tatar, gebratene Eier, Wiener Würstchen, Leberwurstbrote…
Sie versteht einfach nicht, dass ich keine Zeit zum Fressen habe. Weil ich ihr einen Gefallen tun will, nehme ich alles bereitwillig in mein Maul, laufe schnell in den Garten und versuche, es vor Gretchen zu vergraben. Wenn ich zurück komme, schiebt Frauchen erneut Futter in mein kleines Mäulchen. Das fällt dann wieder heraus und so sieht meine Kiste dann auch aus:

DSCN0588[1]