Dackelschlaraffenland

DSCN0265

Gretchen schlenderte heute an meiner Kiste vorbei und erzählte ganz nebenbei vom Dackelschlaraffenland. Von gebratenen Hähnchenherzen, Hühnchenleber, Eiern, Wiener Würstchen, Leberwurstbroten…

Irgendwie kam mir das bekannt vor. Das waren doch meine Leckereien, die ich verschmäht habe. Da haben meine Futterlieferanten das doch an den alten Hund verfüttert. Krass…

2 Gedanken zu „Dackelschlaraffenland

  1. Meine liebe kleine „Königinmutter“ Vicky, wenn du dein ganz persönliches Schlaraffenland verschmähst und Gretchen sich für dich opfert, ihre Modelfigur dabei aufs Spiel setzt und sicher so satt war, wie noch nie in ihrem Leben, dann sei ihr – rrrrh – mal ganz doll dankbar. Sonst hätten nämlich deine Futterlieferanten die Näpfe selber leermampfen müssen…
    Und den „alten Hund“ verzeih ich dir grade noch mal – so toll wie Gretchen (und ich auch) mußt du erst mal aussehen, wenn du zwölf Jahre alt sein wirst. Ich kann dir bellen, daß es viel schneller geht, als du denkst. Bis dahin genieße Dein Schlaraffenland, solange du es hast!
    Ein liebes WAU
    Dein „Opa“ Gustav

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.